Das Schloss Festetics (Helikon Schlossmuseum)

Das Schloss Festetics (Helikon Schlossmuseum)

Allgemeine Information

Tel.: +36/83/314-194
Öffnungszeiten:
1. Mai -30. Juni.
jeden Tag 10 – 17
1. Juli –  31. August
jeden Tag 9 – 18 und mittwochs 21 – 24
1 – 30. Sept.
jeden Tag 10 – 17
1. Oktober – 30. April
Dienstag–Sonntag 10 – 17,
montags nur mit vorheriger Anmeldung

Eintrittskarten
Eintrittskarten 2016 CLICK!

Besonderheiten

Im Wappen der Familie Festetics und der Stadt Keszthely ist ein Kranich zu finden, als er in seinem erhobenen Fuß einen Stein hält. Er ist der Wachkranich, der Symbol der Wachsamkeit. Einer von den nächtigenden Kranichen – laut Aufzeichnungen von Physiologus, einem im Mittelalter verbreiteten, religiösen-symbolischen naturwissenschaftlichen Werk  – hält Wache, und wenn er Gefahr lauert, läßt den Stein fallen, um die anderen zu warnen.

Dieses wunderschöne Barockschloss ist das drittgrößte Schloss Ungarns, ein Wahrzeichen von Keszthely.

Die Geschichte des Schlosses

Der Graf Kristóf Festetics begann mit dem Bau im Jahr 1745 nach den Plänen von Kristóf Hofstädter, der drei Jahrzehnten lang war der erste Maurermeister des Landsgutes. Der erste große Umbau fand 1769-70 statt, dies ließ Pál Festetics durchführen. Sein Sohn, György ließ das Schloss ebenfalls umbauen, doch die heutige Form erhielt es zwischen 1883-87, dank dem Grafen Tassilo Festetics II. Im erweiterten Schloss hatte man 101 Zimmer, was auch dringend nötig war, um die Einrichtungsgegenstände seiner Ehefrau – Maria Hamilton Douglas – unterzubringen.

Die Bibliothek des Schlosses

Die Bibliothek des Schlosses Die Bibliothek ist einer der imponsantesten Räumen des Schlosses und befindet sich im südlichen Flügel. Fertiggestellt wurde die Bücherei 1801 – auch damals ein Schatzkammer der Enziklopedien, Stiche, Literatur, Fachbücher und wissenschaftlichen Zeitschriften der Aufklärung, alles gesammelt von der aufgeklärten Mitglieder der Festetics Familie. Es sind hier über 90.000 Bände zu sehen– mit Raritäten, von denen auf der Welt nur einige Exemplare existieren.

Konzertsaal und Park

Der andere, wunderschöne Raum im Schloss, der ehemalige Speisesaal bietet heute Platz für Konzerte oder Opervorführungen, oder nicht minder berühmten Hochzeiten.So, wie der wildromantische Schlosspark – der englische Garten – wo die Spazierenden nicht nur am Ende des 18. Jahrhunderts gute Luft und stille Ruhe fanden – der gestresste Mensch des 21. Jahrhunderts ist von diesem überirdischen Frieden ebenfalls angetan.

Ausstellungen im Schloss

Das Schloss beherbergt mehrere Ausstellungen. Im Marstall-Museum– dessen Gebäude einst als Wagenraum und Stall fungierte – kann der Besucher über den Begriff „Pferdekraft” nachsinnen… Unter dem Dach des brandneuen Museums befindet sich eine Ausstellung, die das Herz von Kleinkindern und dessen Väter das Herz höher schlagen läßt: das vielleicht größte Modelleisenbahn von Europa auf 500 m2. Liebhaber der ausgestopften Großwilde können ihre Lieblinge in mehreren Ausstellungsräumen bewundern – eine Tropheensammlung von Windisch-Graetz, Széchenyi und Kittenberger.

Bilder von Festetics Schloss

Karte