Radio- und TV-Museum

Radio- und TV-Museum

Allgemeine Info:

2019

Adresse:

Keszthely, Kossuth utca 1. és Georgikon utca 2. an der Ecke

Telefon:

+36(30)973-8242

Öffnungszeit:

Juni-August:

Montag-Samstag: 10:00-17:00

Eintrittspreis:

Student/Rentner: 300Ft Erwachsene: 500Ft

Ältere Leute – ab 35 – erinnern sich vielleicht noch an Fernsehgeräte mit nur zwei Knöpfe für die Kanäle: Kanal 1 und Kanal 2. Und am Montag Ruhetag, keine Sendung –  zumindest in Ungarn, in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Es waren aber schöne Zeiten… Zeugen dieser schönen Zeiten können Sie in diesem Museum näher betrachten. Selbst das Gebäude ist geschichtsträchtig: erbaut um 1820 als Getreidespeicher. Es ist einfach zu finden, das Haus steht nämlich an der Ecke der Fußgängerzone und der Georgikon Straße, in der Nähe des Schlosses.
Die Ausstellung zählt etwa 600 Objekte, viele davon ungarischer Herstellung. Insgesamt 70 Fernsehgeräte, 450 Radios, 30 Tonbandgeräte, Plattenspieler und Gramophone – die meisten davon sind funktionsfähig. 50 Jahre lang bleibt wohl die Ausstellung bestehen – für diese Zeit hat nämlich die Selbstverwaltung der Stadt die Immobilien verpachtet.
Wer weiß, in 50 Jahren werden wir unsere mp4 Spieler und iPod’s auch unter den Ausstellungsstücke entdecken können…

Interessantes

Beim Fernsehen müssen wir unbedingt noch einen Mitglied der Goldmark Familie erwähnen.
Der Bruder Josef, von dem berühmten Komponisten Karl Goldmark, war der Urgroßvater von  Péter Goldmark. Péter wurde am 6. Dezember 1906 in Budapest geboren, und aus Ehre hat den Namen seines Uronkels (Károly) aufgenommen.
Sein außerordentlicher technischer Talent war bereits im Mittelschule herausragend. Die Technische Universität absolvierte er in Wien, dann arbeitete er in Berlin, neben Dénes Gábor (Erfinder der Holographie). Goldmark begann sich für das Fernsehen zu interessieren und als Ergebnis seiner Versuche schaffte er auf dem von ihm zusammengestellten Gerät ein Bild herzustellen.
1940 stellte er das erste auch funktionsfähige Fernsehgerät vor. Nach dem Weltkrieg vervollkommnete er sein Verfahren. Seine andere Erfindung war das „LP” – die Schallplatte, und das elektronische Bild- und Tonaufzeichnungsgerät aus dem Jahr 1969.
Er lebte in den Vereinigten Staaten, auch seine Erfindungen sind da registriert. Zwischen 0954-72 war er sogar Direktor, später Vizepräsident von CBS.
Er starb 1977 bei einem Autounfall, ein Tag nach seinem Geburtstag.

Bilder

Karte

My location
Routenplanung starten