Hévíz Thermal See

A Hévízi-tó madártávlatból

Allgemeine Informationen:

Biologisch aktiv Fläche des Sees: 4,4 ha Tiefster Punkt: 38 m Die Wassertiefe auf 2/3 Teil des Sees ist 1,5-2 m
Wassertemperatur im Sommer: 34-36 C im Winter: 24-28 C Wasserergiebigkeit: 410 l / sec Sein Wasser wechselt sich in allen 3,5 Tagen aus 7 Meter dickes Torfbecken Buffets auf dem Gebiet des Bades Parkplatz in der Nähe

Öffnungszeiten

Öffnungszeit: 9:00 – 18:30

Preisliste (Eintrittspreise)

Seebad (3 Stunden) 2 800,- HUF
Seebad (4 Stunden) 3 400,- HUF
Tageskarte 4 800,- HUF
Seebad Dauerkarte (10 Stunden) 8 000,- HUF
Seebad Dauerkarte (20 Stunden) 15 000,- HUF
Einlagegebühr der Dauerkarten (bis zum 48 Stunden nach dem Ablauf zu erbeten) 1 500,- HUF
Lótusz (Seebad und Saunawelt, 14.00-17.00) 3 200 HUF
Wellness Ergänzungskarte + 2 000,- HUF
Nympha (16.00-18.00) 2 000 HUF

Besonderheiten:

Das Symbol des Sees, die Seerose/Wasserrose wurde 1898 von Lovassy Sándor in den See angepflanzt. Ursprünglich wurde die indische rote Seerose eingebürgt. Seitdem blüht sie schon in drei Farben: rosa, weiß und lila. Neben dem Baden wird das Hévízer Heilwasser auch zur Trinkkur verwendet.

Hévízer Heilsee und die Gesundheit

Der Hévízer See ist in erster Linie zur Behandlung und Heilung von rheumatischen und bewegungsorganischen Beschwerden empfohlen, aber Dank seinem reichen Mineralstoffgehalt trägt er zur Heilung zahlreichen anderen Krankheiten bei. Neben seiner positiven Wirkung auf die Gesundheit ist er eine Naturrarität, weil dieser biologisch aktive See der größte auch zum Baden geeignete Heilsee der Welt ist.

Schon auch die Römer…

Laut einer antiken Geschichte ließ die den Hévízer See ernährende Quelle die Heilige Jungfrau auf das flehende Gebet einer christlichen Amme entspringen. Die Amme bat um die Heilung eines gelähmten Kindes. Von dem aus der Tiefe aufquellenden warmen Wasser des Hévízer Sees und dem dampfenden Schlamm wurde der schwache, verkümmerte Kindeskörper durch und durch gesund. In der aus der römischen Zeit stammenden Legende ist das kranke Kind Flavius Theodosius, der spätere oströmische Kaiser selbst, der nach seiner Heilung, im Jahre 391 die christliche Religion im Römischen Reichtum zur staatlichen Religion erklärt hat. Die entsprungene Quelle ernährt mit ihrer reichlichen Wasserergiebigkeit bis auch zum heutigen Tag den weltweit einzigartigen Hévízer See, wo die Badekultur (belső link) ein Weltniveau erreicht hat.

Die Entwicklung der Badekultur während der Familie Festetics

Die positive Wirkung auf die Gesundheit des Hévízer Seeshat die Familie Festetics angefangen zu Badekuren zu verwenden. Die richtige Entwicklung von Hévíz fing von der Mitte des 18. Jahrhunderts an. In dieser Zeit kamen der See und seine Umgebung ins Eigentum der Familie Festetics. Graf György Festetics (1755-1819) fing an die Badesiedlung ausbauen zu lassen. Er ließ Badehäuser bauen, ärztliche Dienstleistung ansiedeln, und er fing an die wohltuende, heilende Wirkung des von der Quelle aufbrechenden Wassers auf die Gesundheit zu verkündigen.1796 wurde ein Gästehaus und für die Pferde der Gäste ein Stall gebaut.Im nächsten Jahr wurde auf Anordnung von Festetics György auch eine Würstchenbude „für gewöhnliche Menschen“ gestaltet. Am Anfang der 1800-er Jahre wurden zwei kleine auf Pfähle gebaute Badegebäude fertig. Die Herrschaft Festetics hat die Badesiedlung mit bedeutenden Kosten, planmäßiger Bewusstheit gebaut. Hévíz wurde ab dem 19. Jahrhundert auch über der Grenze des Landes bekannt, in der Zeit der Monarchie galt es schon als eleganter Badeort.

Moderne Arztwissenschaft

Das Tempo der Entwicklung des Bades beschleunigte sich nach der Jahrhundertwende, die heutige Form des Komplexes wurde zwischen 1904 und 1928 gestaltet. Seit dieser Zeit können wir über moderne Arztwissenschaft in Hévíz sprechen. Die klassische Hévízer Heilkur fängt in allen Fällen mit ärztlicher Untersuchung an, wo der Zustand der Patienten angemessen wird. Die auf die Person festgesetzten Behandlungen der nach Heilung sehnenden Gäste werden vom Facharzt zusammengestellt, mit Berücksichtigung der Indikationen und Kontraindikationen während der Verwendung des Wassers. Die Verwendung des Hévízer Heilwassers sichert auch allein eine komplexe Therapie. Der hydrostatische Druck, die Bewegung in allen Richtungen sind ideal für den Kreislauf. Die zur Körpertemperatur nahe – indifferente – Temperatur ergibt ein angenehmes, erfrischendes Baden.Beim Zusammenstellen der Heilbehandlungen während der Hévízer Heilkur werden von den Fachärzten auch die Mitfächer in Anspruch genommen. Unter den Behandlungen ist das Gewichtsbad am meisten eine Hévízer Spezialität, außerdem ist die Verwendung vom autogenen Training, der Ergotherapie, der Ernährungsberatung, sowie der verschiedenen Heilmassagen(Bindegewebe- und Segmentmassagen) bedeutend.Neben dem mehr als zweihundert Jahre alten Arztfachhintergrund und den laboratorischen Untersuchungsergebnissen trägt auch die Umgebung viel zum Wirkungsgrad des Heilortes bei. Während der Lichtspiegelung auf dem natürlichen See beschleunigt sich die Wirkung der Sonnenstrahlen, wegen dem Schutzwald um den See und der Ausdünstung ist die Umgebung des Sees staub- und die Luft allergenfrei.

Bilder von Hevizer See