Vogelbeobachtung

Vogelarten

Allgemeine Informationen

Szabolcs Benke
Tel.: 06 20/ 519 2721
06 30/ 740 3995
8360 Fenékpuszta, Balatonufer, Vogelstation

Interessantes

Der Wachtelkönig ist der Vogel des Jahres 2016 in Ungarn.

Vogelbeobachtung is eine lustige und lehrreiche Entspannung.

Diese immer öfter gewählte Tätigkeit ist nicht nur für Besessenen des Fernglases empfohlen, es kann aber auch ein schönes Familienprogramm sein.

Der West-Balaton ist eine ornithologisches Paradies, nicht nur wegen der vielen Vogelarten, sondern auch wegen des sich hier befindenden Naturschutzgebietes.

Am Vogelberingung- und Repatriierungsstation von Fenékpuszta kann man außer der Beringung und Vogelklinik auch die Vogelhütte oder den Lehrpfad besichtigen.

Auf der Kányavári Insel stellt ein 1,5 km langer Lehrpfad die Vogelwelt dar.

1. Vogelberingungs- und Vogelschutzstation Fenékpuszta

Das Schilfgebiet am Balaton-Ufer dient als ausgezeichnete Nest- und Nahrungsstelle für zahlreiche Vogelarten. Diese Gegebenheit wird vom seit 1985 existierenden Lager, das sich neben der Beringung auch mit Vogelretten und Umwelt-Erziehung beschäftigt. Die Besucher können die Vogelwelt des Schilfgebietes und der Zala-Mündung durch Vorlesungen kennenlernen, die verletzten Vögel und die Eiersammlung anschauen, die Zala-Mündung sogar mit Kanu entdecken, oder als Freiwillige im Leben des Lagers teilnehmen.
Bei größeren Gruppen ist Vormeldung nötig!

Öffnungszeiten: 1. März – 15. Juli nach Terminvereinbahrung
15. Juli – 31. Oktober ganztägig

Eintritt: 500,- Ft/ Person

Information: +36 20 952 52 35; +36 30 740 39 95
https://goo.gl/maps/O5LWI

2. Vogelanstände

  • Fenékpuszta
  • Gát
  • Balatonhídvég (Vogelanstände)
  • Kányavári Insel
  • Büffelreservat
  • Haus-Aussichtsturm Kruppai
  • Vogelbeachtungsstelle Vörs
  • Aussichtturm Pap-kerti
  • Aussichtsturm Fövenyi

3. Sehenswürdigkeiten & Programme

  • Gedenkstätte István Fekete und Hütte Matula’s
    Diás Insel

    Es kann nur mit Führung besucht werden. Ausgangspunkt ist die Forscherstation Klein-Balaton. Die erste 3 km lange Etappe ist mit eigenem Auto zurückzulegen.
    Der Ausflug dauert etwa 1,5-2 Stunden.

    Eintritt: 900,- HUF für Erwachsene
    450,- HUF für Kinder (3-14 Jahre)

    Öffnungszeiten:
    1. Mai – 31. Oktober
    Vom Dienstag bis Freitag um 10:00 und 13:00 Uhr
    Samstags um 10:00 Uhr

    Fachführung am Klein-Balaton

    Der Klein-Balaton ist ein Naturschutzgebiet, das ausschließlich mit der Fachführung des Nationalparks besichtigt werden darf. Die Tour dauert etwa 3 Stunden und wird mit dem Fahrzeug (Auto oder Bus) der Besucher verwirklicht. Die Besucher können Schilf- und Binsen-Hain, verschiedene Nasslebensraum-Typen, Gewebe von offenen und mit Schilf bedeckten kleineren Wasseroberflächen, die Repräsentanten der reichen Vogelwelt besichtigen. Andere Programmpunkte können ins Programm eingebaut werden.

    Fachführung: Minimum 9.400,- HUF
    3.400,- HUF / Person für Erwachsene
    2.000,- HUF/ Kind
    Für Gruppen: 24.000,- HUF
    Für Schülergruppen: 16.000,- HUF

    Geführte Touren starten:
    Montag – Freitag um 9:00 und um 13:00 Uhr
    Samstags um 9:00 Uhr
    Vormeldung ist nötig!

  • Naturfotographie aus Anstand

    Vormeldung: +36 30 664 0404; oder +36 83 315 341
    bfnp.kisnalaton@gmail.com

    Eintritt: 10.000,- HUF / Person / Tag

    4. Vogelarten

    Von den hier beobachteten 232 Vogelarten nisten hier 110. Von den hochgeschützten Vogelarten sind hier 27 Arten regelmäßig zu sehen. (z. B. Reiher, Egrette garzetta, Wiesenhabicht, Circus pygargus, Tauchente, Aythya nyroca, Sumpfohreule, Asio flammeus, Wiesenadler, Halliaetus albicilla), Kormoran…